Annual Multimedia Award Team

+49 (0)30-275729-11
am_award@walhalla.de

Hall-of-Fame 2020 Talents

8 studentische Projekte gewinnen den Annual Multimedia Digital Talents Award 2020

Acht Projekte von Studierenden beweisen beim AM Award 2020 ihre digitale Exzellenz und empfehlen sich potenziellen Arbeit- und Auftraggebern. Seit dem Annual Multimedia 1998 gibt es diesen Nachwuchs-Wettbewerb, in dem junge Kreative die Chance erhalten, ihre Projekt-, Bachelor- oder Masterarbeiten und ihr Können vorzustellen.

Kategorie: Web-/Crossmediale Kampagne


Art:
Web-/Crossmediale Kampagne

Digital-Talent:
Marco Henn (Producer), Alexander Kühn (Regisseur), Bo Riedel Petzold (Kamera), Raquel Caro Nunez (Schnitt), Robin Harff (Sounddesign), Sebastian Selg (VFX)

Hochschule:
Filmakademie Baden-Württemberg GmbH

Lehrende:
Yves Lambert (Herstellungsleiter Auftragsproduktionen)

Auftraggeber:
APM e.V. Aktionskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie

Ein Film von jungen Menschen für junge Menschen
* Ziel ist die Produktion eines Kurzfilms, der sowohl die Bedeutung geistiger Eigentumsrechte wie auch die nachteiligen gesellschaftlichen Folgen ihrer Missachtung darstellt.
* Der Film sollte so gestaltet werden, dass er Jugendliche anspricht, aber auch von anderen Altersgruppen gerne geschaut wird.
• Geistiges Eigentum ist wichtig. Erfindergeist, Entwicklung und Forschung, Originalität sind positive Werte und verdienen Respekt und Achtung.

Something is wrong – Bild 1
Something is wrong – Bild 2

Kategorie: Web-TV/-Video


Art:
Web-TV/-Video

Digital-Talent:
Vanessa Melzner (Idee, Umsetzung)

Hochschule:
FHWS, Fakultät Gestaltung Würzburg

Lehrende:
Prof. Henning Rogge-Pott

Seit den 1950er-Jahren behaupten immer mehr Menschen, von Außerirdischen entführt und sexuell missbraucht worden zu sein. Teilweise hätten Betroffene sogar Liebesbeziehungen zu außerirdischen Wesen aufgebaut. Die Bachelorarbeit zeigt Parallelen zu filmischen Erotikdarstellungen auf und deutet die Vorfälle als reine Phantasiegebilde.
Inhalt: Der fiktive Hypnotiseur Mr Thompson ist zugleich als wissenschaftlicher Mitarbeiter in das dubiose Geheimprojekt "Grudge" involviert. Mit allen Mitteln versucht er, das Geheimnis um die UFOs für immer unter Verschluss zu halten.

Uniperverse – Bild 1
Uniperverse – Bild 2

Kategorie: App


Art:
App

Digital-Talent:
Bettina Mörz

Hochschule:
Kunstuniversität Linz - Abteilung Visuelle Kommunikation

Lehrende:
Marianne Pührerfellner, Tina Frank, Christa Amadea

In unserem Alltag ist es uns nicht bewusst, dass sauberes Wasser eine knappe und wertvolle Ressource ist. Über 400 Mio. Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Jedoch verbrauchen wir pro Tag/Kopf ~4.125 l Wasser. Meine App „low water“ ist ein Guide zum nachhaltigeren Handeln – für den bewussteren Umgang mit der Ressource Wasser. Sie soll den Usern helfen, ihren individuellen Wasserkonsum (in Echtzeit) aufzuzeigen, zu reduzieren und „Wassersünden“ zu vermeiden. Ihr Ziel ist es, ein sofortiger aber auch langfristiger Unterstützer, Ratgeber, Tagebuch und Motivator zu sein.

"lowWater" – Die App für ein nachhaltigeres Handeln und den bewussteren Umgang mit der Ressource Wasser – Bild 1
"lowWater" – Die App für ein nachhaltigeres Handeln und den bewussteren Umgang mit der Ressource Wasser – Bild 2

Art:
App

Digital-Talent:
Caroline Kasper, Cira Steiper, Gaelle Cimen

Hochschule:
MediaDesign Hochschule Berlin

Lehrende:
Prof. Julia Schnitzer (Mediadesign), Carsten Giese (Kommunikationsdesign)

Bis 2024 soll das sorbische Dorf Mühlrose umgesiedelt werden. Damit ist es das 138. Dorf in der Lausitz, das dem Tagebau weichen muss und ein Stück Heimat mehr, das die Sorben verlieren. Mit schrumpfendem Lebensraum versickert auch die sorbische Kultur. Mittlerweile sprechen nur noch 17.000 Sorben von insgesamt 60.000 Sorbisch. Wir haben uns mit der Frage auseinandergesetzt, wie ein digitales Angebot beschaffen sein muss, um die sorbische Kultur vorm Aussterben zu retten. „Bloom“ ist eine App, die jüngere Menschen motivieren soll, ihre Muttersprache neu zu entdecken, anzuwenden und zu teilen.

BLOOM – Bild 1
BLOOM – Bild 2

Kategorie: Installation/Event


Art:
Installation/Event

Digital-Talent:
Laura Sophie Meyer

Hochschule:
Hochschule Hannover, Fakultät III, Abteilung Design und Medien

Lehrende:
Prof. Andrea Nikol (Erstprüferin), Lucy Conrad (Zweitprüferin)

Kann man aus bestehender Literatur neue literarische Texte generieren? In der interaktiven Installation werden Buchstaben, Worte und Sätze algorithmisch verarbeitet und neu generiert. Das Projekt untersucht die usergesteuerte Generierung von Texten. Es stellt sich die Frage: Wie kann der Leser in die Kreation von Literatur eingreifen? Ein literarisches Experiment.

Generative Literatur – Bild 1
Generative Literatur – Bild 2

Kategorie: Digitale Sonderformate


Art:
Digitale Sonderformate

Digital-Talent:
Paulina Porten

Hochschule:
HAW Hamburg

Lehrende:
Prof. Peter Kabel

Im Kurs "Erweitere die Finkenau" bei Prof. Peter Kabel (WiSe 18/19) sollte der Kunst- und Mediencampus Hamburg durch eine AR-Anwendung erweitert werden. Der Ort bringt eine Vielschichtigkeit mit sich, was Spielraum zum experimentieren lies. Nach einer 2-monatigen Konzeptphase wurde die Idee eines interaktiven AR Modells entwickelt - unterschiedlichste Inhalte können im Raum erforscht und durch Erweiterung des realen 3D-Modells verortet werden. Sei es die architektonische Vermessung, Zeitzeugenberichte aus der ehemaligen Frauenklinik Finkenau oder Pläne des Architekten Fritz Schumacher.

AREAL – Bild 1
AREAL – Bild 2

Art:
Digitale Sonderformate

Digital-Talent:
Maximilian Klyk, Jonas Engelhardt, Eliza Schneider, Rebecca Röll, Victoria Lemke

Hochschule:
Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gestaltung

Lehrende:
Prof. Tom Philipps (Technical Design), Prof. Philipp Thesen (Human-System-Interaction)

Wie lassen sich digitale Technologien im Breitensport einsetzen und in Produkte mit neuen Nutzererlebnissen überführen? Air Ride entstand als Semesterarbeit im Wintersemester 2018/19. Ziel war es, einen Schutzhelm mit integriertem Augmented Reality Visier zu entwerfen. Im Anwendungsfeld des Wintersports sahen wir das höchste Potenzial für Innovationen und entwarfen einen Helm für Ski- und Snowboardfahrer. Nach einer ausführlichen Recherche fokussierten wir auf die Verbesserung von ausgewählte Situationen im Wintersport und entwarfen ein komplexes Hardware-Software-Service Konzept.

AIRRIDE – Mixed Reality Skihelm – Bild 1
AIRRIDE – Mixed Reality Skihelm – Bild 2

Art:
Digitale Sonderformate

Digital-Talent:
Janine Karber, Stefanie Schmidt, Fabiana Woywod

Hochschule:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Lehrende:
Prof. Heike Grebin

Gibt es Wahrheit und wenn ja, wieviele?

Das Internet ist eine Verknüpfung vieler, oft gegensätzlicher Meinungen, Informationen und Interessen. Sich anhand dieser Mittel zu positionieren wird zu einem Balance-Akt. Denn nicht immer können wir die Informationen überprüfen, die uns erreichen. HQYQ, arab. Wahrheit, spiegelt das irritierende Mosaik der internationalen Berichterstattung wieder. Das Gesellschaftsspiel ermöglicht es in die Rolle und Verantwortung der Medien zu schlüpfen und den Prozess der uneindeutigen -irritierenden- Berichterstattung digital und analog nachzuspielen.

HQYQ – Bild 1
HQYQ – Bild 2