Annual Multimedia Award Team

+49 (0)30-275729-11
am_award@walhalla.de

Hall-of-Fame 2020 Gold

26 Projekte gewinnen Gold

Der Annual Multimedia Award gibt einen Überblick zum digitalen Werbejahr, dokumentiert den State of the Art und filtert wegweisende Arbeiten heraus. Er gibt Antworten auf Fragen nach aktuellen Standards, Möglichkeiten und Zukunftsperspektiven der digitalen Markenkommunikation. Gold erhalten die Projekte, die durch Innovation und herausragende Umsetzung aus der Masse herausstechen und trendweisend für die kommenden Jahre sind.

Kategorie: Social Media


Award:
Gold

Art:
Social Media

Agentur:
LEO‘S THJNK TANK, SALT WORKS

Projektleitung:
Julia Bendels

Kreativdirektion:
Jörg Hoffmann (Executive Creative Director), Daniel Gaßner (Creative Director), Dimitrios Arampatzioglou (Creative Director)

Auftraggeber:
McDonald's Deutschland

There‘s a reason for everything in the world. Get out of bed each day? Because the alarm clock‘s ringing. A colorful outfit? Because it‘s awesome. Read this description until the end? Because it‘s worth it. And launch a brand campaign in which we provided a reason to love McDonald‘s day after day on social media? Because we can. And not just for a week or a month - but for an entire year.
To keep track, we developed a trust score to keep track of our campaign.

365 Gründe für McDonald's – Bild 1
365 Gründe für McDonald's – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Social Media

Agentur:
SERVICEPLAN / PLAN.NET

Projektleitung:
Sabrina Schwartz, Mariah Kattmann

Kreativdirektion:
Alexander Schill (Global Chief Creative Officer)

Auftraggeber:
Anheuser-Busch InBev Germany Holding GmbH

Sommer 2018: Ein Foto geht durch alle Medien und wird zum Sinnbild für Hass und Hetze. Mittendrin: eine Beck’s Aktionsflasche. Viele fragen sich: Sind Beck’s Trinker Nazis? Beck’s reagiert sofort und postet nur 2 Stunden später zum ersten Mal den Designvorschlag eines Fans – die »Gegen braune Flaschen«-Flasche. Ein virtuelles Statement, das ganz Deutschland aus der Seele spricht, und Rechtsextreme dazu bewegt, den Beck’s Boykott auszurufen.

Beck’s Braune Flasche – Bild 1
Beck’s Braune Flasche – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Social Media

Agentur:
SERVICEPLAN / PLAN.NET

Projektleitung:
Mariah Kattmann, Marco Dinoto

Kreativdirektion:
Alexander Schill (Global Chief Creative Officer)

Auftraggeber:
Anheuser-Busch InBev Germany Holding GmbH

Wir entwickelten die erste App, die user-generierte Echtzeitdaten aus WhatsApp-Chats umwandelte, um Beck’s Fans und ihre Freunde in einzigartige Charaktere eines Helden-Comics zu verwandeln. Beck’s war sofort »talk of town« und landete kurzerhand auf Platz 3 in den deutschen App-Charts – hinter Netflix und Amazon.

Beck's Heroes Of The Night – Bild 1
Beck's Heroes Of The Night – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Social Media

Agentur:
SERVICEPLAN/PLAN.NET

Projektleitung:
Julia Meinetsberger, Jeferson Lopes Cocate, Franziska Borgwald

Kreativdirektion:
Alexander Schill (Global Chief Creative Officer), Jason Romeyko (Worldwide Executive Creative Director), Matthias Harbeck (Chief Creative Officer)

Auftraggeber:
Vienna Tourist Board

2019 feiert Wien nicht nur die EuroPride Vienna, sondern auch die Einführung der "Ehe für alle". Der Wiener Tourismusverband möchte die Welt zur EuroPride einladen – und mit einer smarten Kampagne zeigen, wie offen und progressiv die Stadt und ihre Bewohner sind. Die Idee: Wir feiern die wohl ungewöhnlichste lesbische Eheschließung aller Zeiten: The Wedding of Siri & Alexa.

The Wedding of Siri & Alexa – Bild 1
The Wedding of Siri & Alexa – Bild 2

Kategorie: Website


Award:
Gold

Art:
Website

Agentur:
360VIER GmbH

Projektleitung:
Hans-Martin Mengler

Kreativdirektion:
Joel Carneiro

Auftraggeber:
TEC4MED LifeScience GmbH

TEC4MED steht für innovative, mobile und stationäre Kühllösungen im Bereich der Medizintechnik. Mit der Nelumbox bietet das Unternehmen eine aktive und digitale Kühllösung für pharmazeutische Erzeugnisse und Proben an. Der intelligente Behälter sammelt Daten über die Klimazustände innerhalb und außerhalb der Box. Dabei können diese automatisiert via Internet und Cloud angesteuert, eingesehen und kontrolliert werden.

TEC4MED: Corporate Design und Website-Relaunch – Bild 1
TEC4MED: Corporate Design und Website-Relaunch – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Website

Agentur:
KMS TEAM GmbH

Projektleitung:
Knut Maierhofer

Kreativdirektion:
Markus Sauer

Auftraggeber:
Red Dot GmbH & Co. KG

Der Red Dot ist der größte Design-Wettbewerb der Welt: Mit Tausenden von prämierten Arbeiten bildet er ein Design-Universum der Extraklasse. Die Idee: Eine Suchmaschine, die die Datenmenge in eine strukturierte und einfach nutzbare Informations- und Inspirationsquelle für alle verwandelt – vom kreativen Anfänger bis zum erfahrenen Auftraggeber.

»The Source« Das Design-Universum des Red Dot. – Bild 1
»The Source« Das Design-Universum des Red Dot. – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Website

Agentur:
KMS TEAM GmbH

Projektleitung:
Knut Maierhofer

Kreativdirektion:
Markus Sauer, Robert Börsting

Auftraggeber:
MLL Münchner Leukämielabor GmbH

Das MLL ist ein national und international operierendes Labor für die Diagnostik von Leukämien und Lymphomen. Sein Ziel: Mit modernsten Methoden die bestmögliche Leukämiediagnostik weltweit und für alle Patienten zugänglich zu machen.

»See behind. Go beyond.« Der neue Claim bringt die Mission des MLL auf den Punkt: Außergewöhnliches leisten, Grenzen verschieben und Verantwortung übernehmen. Dies war auch der Ausgangspunkt für den neuen digitalen Auftritt des Labors. Denn bei aller Digitalisierung, Technologie und Wissenschaft: Hinter jeder Probe steht ein Mensch.

Blutbilder. MLL Münchner Leukämielabor – Bild 1
Blutbilder. MLL Münchner Leukämielabor – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Website

Agentur:
Martin et Karczinski GmbH

Projektleitung:
Corinna Koslowski, Klaus Kallenbrunnen

Kreativdirektion:
Heiko Dertinger

Auftraggeber:
Occhio GmbH

Occhio ist in Deutschland Marktführer bei hochwertigen, innovativen Leuchtensystemen mit modularem Aufbau. Im Jahr 2018 wurde mit „a new culture of light“ ein neuer Markenkern definiert. Die Neuausrichtung machte einen Website-Relaunch nötig. Auf Basis umfangreicher Marktforschung und einer neuen Digitalstrategie entwickelte Martin et Karczinski das nutzerzentrierte Konzept sowie das UX/UI Design für den Website-Relaunch. Dabei standen ein begeisterndes, interaktives Markenerlebnis und die intuitive Führung der Nutzer von der Inspiration hin zum Konfigurations- und Kaufprozess im Vordergrund.

Occhio Website – Bild 1
Occhio Website – Bild 2

Kategorie: Web-/Crossmediale Kampagne


Award:
Gold

Art:
Web-/Crossmediale Kampagne

Agentur:
denkwerk, Studio Seidel

Projektleitung:
Tobias Nörenberg (denkwerk), Claudette Seidel (Studio Seidel)

Kreativdirektion:
Fabian Pensel, Christoph Wesseling, Ines Bovenschen (alle denkwerk), Florian Seidel (Studio Seidel)

Auftraggeber:
DKMS gemeinnützige GmbH

Die DKMS hat zwei Probleme. Erstens: Statistisch gesehen sind ihre wichtigste Zielgruppe der Stammzellspender junge, aktive Männer. Aber gerade die sind nur sehr schwer zu rekrutieren für wohltätige Zwecke.
Zweitens sind die Laborkosten für die Analyse jeder Probe sehr hoch.

Ziel war eine Kampagne, die beide Probleme löst und dabei sowohl Aufmerksamkeit und Spenden generiert. Dafür mussten wir komplett ändern, wie und worüber wir reden.

DKMS X JB17: Helfen mit Style (Kampagne) – Bild 1
DKMS X JB17: Helfen mit Style (Kampagne) – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Web-/Crossmediale Kampagne

Agentur:
GUD.berlin GmbH, Granny GmbH

Projektleitung:
Jens Grüner, Ben Kloeden (GUD.berlin), Moritz Preißer, Leonie Deharde (Granny)

Kreativdirektion:
Katja Scholze, Martin Krause (GUD.berlin), Moritz Preißer (Granny)

Auftraggeber:
Netflix, Inc., Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Staffel 1 der Netflix Serie DARK war ein weltweiter Mega-Erfolg. Ungewöhnlich war aber nicht nur, dass es sich um eine deutsche Serie handelt, sondern auch, dass die meisten Zuschauer nicht aus Deutschland kamen. Für die zweite Staffel von DARK galt es deshalb, vorrangig die deutschen Zuschauer zu begeistern. Aber wie?
Durch eine Kooperation mit einer der beliebtesten Marken, bekannt für kultige Kampagnen: Der BVG. Und der Vorteil für die Berliner Verkehrsbetriebe? Ein höherer Ticketabsatz.

Das DARK-Ticket – Bild 1
Das DARK-Ticket – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Web-/Crossmediale Kampagne

Agentur:
SERVICEPLAN / PLAN.NET

Projektleitung:
Philipp Krause , Sandra Bergström

Kreativdirektion:
Alexander Schill (Global Chief Creative Officer), Myles Lord (Managing Creative Director)

Auftraggeber:
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Die BVG hat mit einer ständig wachsenden Anzahl von Mobilitätsdienstleistern, wie Car- & Bikesharing- Anbietern als Wettbewerb täglich zu kämpfen. Da ist es wichtig, in Berlin mit relevanten, aufmerksamkeitsstarken Aktionen im Relevant-Set der Berliner zu bleiben. Die BVG möchte als faire, verantwortungsvolle Marke, die für Gleichberechtigung einsteht, Aufmerksamkeit für den Gender Pay Gap schaffen. Deutschland steht im europäischen Vergleich leider sehr weit oben. Die BVG selbst ist ein fairer und verantwortungsvoller Arbeitgeber. Dies ist seit 2003 im BVG eigenen Frauenförderplan verankert.

Mind the Gap – Bild 1
Mind the Gap – Bild 2

Kategorie: Shop/E-Commerce


Award:
Gold

Art:
Shop/E-Commerce

Agentur:
bueroparallel GmbH

Projektleitung:
Mario Väth

Kreativdirektion:
Norbert Diedrich

Auftraggeber:
Wunderlabel GmbH

Für den international in über 15 Ländern tätigen Onlineshop Wunderlabel entwickelte bueroparallel ein neues Erscheinungsbild samt integrierter Bildkampagne. Das Ziel: Eine unverwechselbare visuelle Abgrenzung zu den Mitbewerbern schaffen und zugleich die Bekanntheit der Marke bei den Zielgruppen stärken.

Wunderlabel – Bild 1
Wunderlabel – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Shop/E-Commerce

Agentur:
pixelart GmbH

Projektleitung:
Melanie Tikovsky-Küppers

Kreativdirektion:
Benjamin Zehrfeldt (Creative Director), Hannah Langhagel (Grafik // UI/UX Designer), Bernhard Hochrainer, Johanna Waldmann (Konzeption, Strategie)

Auftraggeber:
Tiroler Glashütte GmbH

Eine jahrhundertelange Tradition und die Leidenschaft für das Kunsthandwerk der Glasblaserei machen RIEDEL zu einem der weltweit führenden Hersteller von Kristallglas im Luxussegment. Dies galt es auch digital zu transportieren und erlebbar zu machen. Ausgangspunkt des Relaunchs von www.riedel.com war der Anspruch, eine gemeinsame Plattform für den Online-Shop und die Marken-Seite zu kreieren – ein internationales E-Commerce-Projekt mit komplexen Anforderungen.

RIEDEL GLAS – Bild 1
RIEDEL GLAS – Bild 2

Kategorie: Content Marketing


Award:
Gold

Art:
Content Marketing

Agentur:
Content Fleet GmbH

Projektleitung:
Lukas Dylus, Franziska Runge

Kreativdirektion:
Benjamin Bockholdt, Vanessa Vos

Auftraggeber:
MediaMarktSaturn Marketing GmbH

TURN ON – das SATURN Magazin knüpft langfristige Bindungen zu nachwachsenden Zielgruppen, die mittels klassischer Werbekanäle und -botschaften kaum noch zu erreichen sind. Mit Erfolg: In einer Online-Befragung gaben 47% an, öfter bei SATURN zu kaufen, seitdem sie TURN ON kennen. Bei monatlich 2,5 Mio. Nutzern sind das rund 1,1 Mio. potenzielle Käufer.
Davon profitiert SATURN nicht nur als Händler, sondern auch als Werbetreibender: Content-Marketing-Kampagnen auf den Kanälen von TURN ON schaffen neue Wertschöpfungsmodelle und sichern damit langfristig WKZ-Budgets von SATURNs Industriepartnern.

TURN ON - Das SATURN Magazin – Bild 1

Award:
Gold

Art:
Content Marketing

Agentur:
Namics (Deutschland) GmbH

Projektleitung:
Anders Wirenstrand, Ronny Barthold-Hilpert (Namics); Philip Hollerbach (AUDI AG)

Kreativdirektion:
Anders Wirenstrand (Namics), Berti Kropac (KROPAC Media GmbH)

Auftraggeber:
AUDI AG

Der Q8 komplettiert das SUV-Premium-Segment von Audi. Eine besondere Kampagne soll daher die Aufmerksamkeit auf die offizielle Vorstellung beim Audi Brand Summit in Shenzhen lenken. Denn im Gegensatz zum normalen Prozedere der Branche will Audi den Q8 nicht im kleinen, elitären Kreis vorstellen, sondern die ganze Welt per Livestream an der Präsentation teilhaben lassen. Doch wie erreicht man eine globale Community aus unterschiedlichen Kulturen? Audi, Namics und Kropac Media setzen auf Entertainment pur. Mit Mini-Serie und Online-Kampagne soll der SUV noch vor der Enthüllung zum Star werden.

Q8 Unleashed – An Audi Original Series – Bild 1
Q8 Unleashed – An Audi Original Series – Bild 2

Kategorie: App


Award:
Gold

Art:
App

Agentur:
SERVICEPLAN / PLAN.NET

Projektleitung:
Marina Ludwig, Marco Dinoto

Kreativdirektion:
Alexander Schill Global (Chief Creative Officer)

Auftraggeber:
BF Coach GmbH & Co. KG

Es gibt tausende Fitness Apps, die alle ähnlich funktionieren: Ein schlichtes Design, schnelle Erfolgsversprechen und ein Trainingsplan, der sich von User zu User kaum unterscheidet.
Unsere Aufgabe: Eine App zu entwickeln, die lauter ist als die anderen, auf nachhaltige Fitness setzt und individuell auf jeden Nutzer eingeht. Eine neue Marke zu schaffen, die sich in einem gesättigten Markt etablieren kann. Und einen digitalen Personal Trainer zu schaffen, der auch die begeistert, die eigentlich keine Fitness Apps mögen.

Butterfly Coach – Your most personal trainer – Bild 1
Butterfly Coach – Your most personal trainer – Bild 2

Award:
Gold

Art:
App

Agentur:
SERVICEPLAN / PLAN.NET

Projektleitung:
Carsten Popp (Managing Director)

Kreativdirektion:
Alexander Schill (Global Chief Creative Officer)

Auftraggeber:
STROKE ART FAIR GmbH

Ein mutiger Blick auf die Portraits zehn demokratisch gewählter Staatsoberhäupter und deren häufig zweifelhafte Entscheidungen. Interpretiert als Tätowierungen um die Unwiderruflichkeit ihrer Handlungen zu unterstreichen. Mithilfe innovativer Bilderkennungssoftware aus Apple’s AR Kit 2.0 gewährt die App Einblicke auf die schmutzigen Geheimnisse, die sich hinter jedem einzelnen Tattoo verbergen. Hart recherchierte, journalistische Videoausschnitte werden dabei aus einer breiten Palette internationaler Nachrichtendienste ausgespielt.

SCARS OF DEMOCRACY – Bild 1
SCARS OF DEMOCRACY – Bild 2

Kategorie: Tool


Award:
Gold

Art:
Tool

Agentur:
denkwerk, DeepL

Projektleitung:
Georg Boine

Kreativdirektion:
Dennys Hess

Auftraggeber:
DeepL GmbH

Nicht nur sprachliche, auch kulturelle Barrieren überwinden – DeepL hat sich viel vorgenommen. Darum übersetzt DeepL auch nicht bloß, was die User schreiben, sondern versteht Sinn und Rhetorik und überträgt sie in eine von aktuell 9 möglichen Sprachen. Kulturell wird es besonders dann, wenn DeepL Redewendungen erkennt und passende Äquivalente anbietet. Komplexe Fachsprache ist dabei ebenso wenig ein Problem, wie lange Texte.

DeepL – Bild 1
DeepL – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Tool

Agentur:
SERVICEPLAN

Projektleitung:
Franz Röppischer, Lorenz Langgartner, Yujin Ko, Yerim Kim

Kreativdirektion:
Alex Schill (Global Chief Creative Officer)

Auftraggeber:
Dot Incorporation

Während wir alle es gewohnt sind, nahezu jeden Inhalt verfügbar zu haben, ist die Lage für 285 Millionen Blinde und Sehbehinderte völlig anders: Nur 3% aller Texte sind in Braille verfügbar, weil die Übersetzung in fortgeschrittenes Grade 2 Braille so komplex ist und bestehende Übersetzungsprogramme nicht genau genug sind, dass es menschlicher Experten bedarf. Das macht Braille Inhalte teuer, selten und unzugänglich. Gleichzeitig ist Braille unverzichtbar: 90% derer, die kein Braille lesen können, sind arbeitslos. Dies zu ändern war Ziel hinter der Entwicklung von Dot Translate.

Dot Translate. The First Braille Translator Based on AI. – Bild 1
Dot Translate. The First Braille Translator Based on AI. – Bild 2

Kategorie: Installation/Event


Award:
Gold

Art:
Installation/Event

Agentur:
Cheil Germany

Projektleitung:
Stefan Prilipp

Kreativdirektion:
Miriam Preissinger, Arnab Biswas

Auftraggeber:
Samsung Electronics Germany GmbH

Das Samsung Galaxy S10 repräsentiert nicht nur die 10. Generation der Galaxy Serie, sondern ist seit jeher auch wichtigster Innovationsträger der Marke. Anlässlich des Jubiläums sollte diese Innovationshistorie auf den Produktlaunch im Einzelhandel übertragen werden und somit nicht nur Rückschau, sondern auch Blick in die Zukunft verkörpern.
Daraus entstand die Idee, herkömmliche Schaufenster mit einer Reihe von künstlerisch spielerischen Multimedia-Inszenierungen aufzuwerten, die die Features und Produktinnovationen für Passanten und Kunden auf eine digital-immersive Weise erfahrbar machen.

Windows into the Future – Bild 1
Windows into the Future – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Installation/Event

Agentur:
Demodern - Creative Technologies

Projektleitung:
Tobias Soffner, Sandra Tölle, Julia Wübbe, Antje Dittrich

Kreativdirektion:
Alexander El-Meligi, Florian Gläser

Auftraggeber:
DuMont Mediengruppe GmbH & Co. KG

Mit dem Ziel, ungesehene Perspektiven und einzigartige Erlebnisse rund um den Hamburger Hafen zu ermöglichen, entwickelte Demodern Hamburg gemeinsam mit dem Auftraggeber DuMont und zahlreichen Partnern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft das Discovery Dock: Eine interaktive, zukunftsweisende Dauerausstellung, die mittels modernster Virtual Reality-Technologien, Projektionen und Echtzeitdaten den Hamburger Hafen virtuell zum Leben erweckt und täglich von hunderten Besuchern aus aller Welt besucht wird.

Discovery Dock - Interactive Micro Amusement Park – Bild 1
Discovery Dock - Interactive Micro Amusement Park – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Installation/Event

Agentur:
Interactive Media Foundation gGmbH, Artificial Rome GmbH

Projektleitung:
Ein Projekt von Interactive Media Foundation und Filmtank, co-created mit Artificial Rome

Auftraggeber:
Interactive Media Foundation gGmbH, Filmtank GmbH

100 Jahre Bauhaus - Labor der Moderne
Wer ist der Mensch im technisierten Zeitalter? Welche Rolle spielt er und die ihn umgebenden Maschinen? Fragen, wie sie vor 100 Jahren auch am Bauhaus gestellt wurden.
„Das Totale Tanz Theater" verhandelt diese Fragen heute vor dem Hintergrund der Entwicklung künstlicher Intelligenz in Form eines Virtual-Reality Tanz-Erlebnisses, inspiriert von den Bühnenexperimenten Oskar Schlemmers und den Ideen zum Totaltheater von Walter Gropius, mit einer Choreografie von Richard Siegal.

Das Totale Tanz Theater - A Virtual Reality Dance Experience for Man and Machine – Bild 1
Das Totale Tanz Theater - A Virtual Reality Dance Experience for Man and Machine – Bild 2

Kategorie: Digitale Sonderformate


Award:
Gold

Art:
Digitale Sonderformate

Agentur:
Interactive Pioneers GmbH

Projektleitung:
Carlo Matic

Kreativdirektion:
Max Widdra

Auftraggeber:
Interactive Pioneers GmbH

Interactive Pioneers entwickelte einen einzigartigen Video-Chatbot, der traditionelle textbasierte Chatbots um die visuelle und emotionale Komponente des Bewegtbild ergänzt. Dadurch erfährt der interessierte Bewerber eine authentische Begegnung mit der Agentur. Statt von einer komplexen Website, wird er mit einem schlichten Eingabefeld begrüßt. Hierüber kann er alles fragen, was er über Interactive Pioneers wissen möchte. Im Unterschied zu einem traditionellen, textbasierten Chatbot startet ein interaktiver Video-Dialog.

IP20 Recruiting Video-Chatbot – Bild 1
IP20 Recruiting Video-Chatbot – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Digitale Sonderformate

Agentur:
Kubikfoto³

Projektleitung:
Ole Leifels

Kreativdirektion:
Ole Leifels

Auftraggeber:
Programmbereich Internet, Westdeutscher Rundfunk Köln

Ende 2018 nahm Deutschland Abschied vom Steinkohle-Bergbau. Mit dem „WDR Bergwerk in 360° und VR“ können die NutzerInnen 1.200 Meter tief ins Bergwerk einfahren, einen Bergmann einen Tag lang begleiten, die Zeche erkunden, mit der Dieselkatze fahren oder selbst Kohle aus dem Berg hauen. Auch mithilfe der weiterführenden Informationen wird anschaulich Wissen zum Bergbau und seiner Geschichte vermittelt. Das für verschiedene Endgeräte verfügbare Angebot bewahrt so ein Stück deutscher Industriegeschichte.

WDR Bergwerk in 360° und VR – Bild 1
WDR Bergwerk in 360° und VR – Bild 2

Kategorie: Geschäftsbericht


Award:
Gold

Art:
Geschäftsbericht

Agentur:
heureka GmbH – einfach kommunizieren.

Projektleitung:
Kevin Behlau

Kreativdirektion:
Gorden Koschel

Auftraggeber:
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Telefónica verbindet mehr Menschen im Mobilfunk als jeder andere Netzbetreiber in Deutschland. Die digitale Transformation soll das Leben von Kunden und Geschäftspartnern einfacher und besser machen. Mehr denn je steht der Kunde auch in Zeiten einer zunehmenden Digitalisierung im Zentrum des unternehmerischen Handelns. Telefónica stellt sich diesen Aufgaben und gestaltet eine für unsere Kunden, unsere Gesellschaft und unsere Partner optimale Route in die digitale Zukunft. So gehen wir gemeinsam den Weg von morgen – die DIGITAL XROADS.

DIGITAL XROADS - Telefónica Deutschland Geschaftsbericht 2018 – Bild 1
DIGITAL XROADS - Telefónica Deutschland Geschaftsbericht 2018 – Bild 2

Award:
Gold

Art:
Geschäftsbericht

Agentur:
Saint Elmo's Hamburg

Projektleitung:
Agnes Holczer

Kreativdirektion:
Ilka Beyer

Auftraggeber:
HAMBURG WASSER

Für den Geschäftsbericht 2018 galt es, ein innovatives und digitales Format zu finden, das dem Image von HAMBURG WASSER als nachhaltiges und ressourcenschonendes Versorgungsunternehmen gerecht wird. Inhaltlich sollten die aktuell relevanten Konzern-Themen aufgegriffen werden – mit Fokus auf der Arbeitgebermarke mit all ihren Vorteilen. Die zentralen Herausforderungen, wie der demografische Wandel und die Digitalisierung, sollten an konkreten Beispielen aus Perspektive der eigenen Mitarbeiter präsentiert werden. Entstanden ist der erste Geschäftsbericht im Podcast-Format.

Wellenplausch – der erste Geschäftsbericht im Podcast-Format – Bild 1
Wellenplausch – der erste Geschäftsbericht im Podcast-Format – Bild 2